Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Am 19. Juni 2010 war es wieder soweit, zum zweiten Mal hatte SchottenRadio zur Celtic Music Party nach Spall geladen. Zwei Jahre Celtic Music on air wollte gefeiert werden, und, wie bereits zum einjährigen Jubiläum, reisten zahlreiche Freunde der keltischen Musik aus nah und fern in den romantischen Soonwald, um das Event zu einem Stelldichein von Folkern zu machen.

Um 15 Uhr ging es los. Kaffee & Kuchen, schottische Spezialitäten und live von der Showbühne die Radioshow von Carsten MacPherson Mies. Ab 17 Uhr überraschte Tina in ihrer Show mit stimmgewaltigen Gesangseinlagen, und ab 18 Uhr lud live on stage Basil Wolfrhine zur Kult im Kilt Radio Show.

Ein weiteres Highlight des Tages war die Gesangsformation Celtic Voice, in der Carsten und Basil im Duett Songs wie Caledonia oder Ye Jacobites By Name präsentierten. Allgemeine Reaktion des Publikums: Wo gibt´s die CD?

Keine SchottenRadio Celtic Summer Party ohne Dudelsack. Und auch in diesem Jahr wurde er wieder von dem wohl erfolgreichsten Piper in good old Germany gespielt, von Freddy the Piper. Natürlich verwandeltet er das Event wieder im Handumdrehen zu einer turbulenten Party und als er zusammen mit den drei Moderatoren den SchottenRadio Sommer Party Song präsentierte, war das Publikum nicht mehr zu halten und Stammhörer Michel Cooper sorgte mit einem spontanen Highland Fling für einen Augenschmaus sondergleichen.

Natürlich war auch MacDudel, das Radiomaskottchen, wieder als Walking Act auf der Party, und in diesem Jahr beschenkte er groß und klein mit tollen Geschenken und dem beliebten MacDudel Weckmann.  

Ab 20 Uhr gab sich dann KultDJ Pumpkinmaster WolliJack die Ehre und eröffnete die Celtic Rock Summer Night Party. Celtic Music nonstop und spätestens jetzt hielt es so manches Tanzpaar nicht mehr auf den Stühlen und feierte bis in die frühen Morgenstunden.

Da es dieser Sommer mit den sommerlichen Temperaturen nicht ganz so eng sieht und eher einen Mix aus Herbst/Winter präsentiert, waren die Besucher froh, sich zwischen den einzelnen Programmpunkten immer wieder zum Smalltalk  in der mollig warm beheizten  Drachenhalle, im Scottish Pub, in der Galerie oder im Sendestudio aufzuwärmen.

Als die Party dann in den frühen Morgenstunden zu Ende ging, waren sich die Gäste wieder einmal einig: SchottenRadio geHÖRT zu mir!